Freitag, 30. September 2016





Ich habe eben versucht, diesen Artikel zu finden, wo ich das nochmal gelesen hatte. Diesen einen Ratschlag, an den ich in letzter Zeit sehr oft denken musste. Wir kennen das bestimmt alle, wie wir uns über Kleinigkeiten aufregen und daran viel zu lange festhalten.


Der ganze Kleinkram...

Manchmal verliere ich Dinge - finde einen Stift nicht mehr, eine Schere oder - wie aktuell - das Ladekabel für meinen uralten mp3-Player. Irgendwas verschwindet und so etwas verleitet mich dazu ewig nachzugrübeln, wo ich das Ding nur gelassen habe. In einem Hotelzimmer, ist es unter ein Möbelstück gerutscht oder versehentlich im Müll gelandet? Einmal habe ich ein ganzes Päckchen mit 3 Parfums verloren und überlege heute noch, wo das bloß abgeblieben ist.





...und die wirklich großen Dinge, die dir Kopfschmerzen bereiten

Dann gibt es auch solche Sachen, die jetzt kein Kleinkram sind. Vielleicht ist wirklich etwas schief gelaufen, etwas echt mieses und im schlimmsten Fall war es auch noch deine Schuld. So etwas passiert, immer wieder und meistens kann man es sich nicht erklären. Egal ob im Privatleben oder am Arbeitsplatz.

In solchen Situationen werde ich dann oft richtig verzweifelt, male das Worst Case Scenario aus und drehe gern mal völlig am Rad. Vielleicht kennt ihr das. Diese Situationen, in denen man sich nicht mal wirklich hineinsteigert, denn es ist wirklich eine schlimme Situation. Was tun, außer Bauchschmerzen bekommen?




The Big Picture

Einer der besten Ratschläge, den ich in letzer Zeit gelesen habe: "See the Big Picture". Es war Bestandteil eines Artikels von einem englischsprachigen Blog, den ich mir leider nicht abgespeichert hatte. Seitdem muss ich ständig daran denken.

Worüber hast du dich vor zwei Jahren noch schrecklich aufgeregt, oder sogar vor fünf Jahren? Vermutlich ist das jetzt alles Schnee von gestern. Du hast längst einen anderen Arbeitsplatz, wohnst in einer neuen Wohnung ohne diesen schrecklichen Vermieter oder hast gar kein Problem mehr damit, dass dein Ex sich nicht mehr meldet. Vielleicht bist du sogar froh.




Ein Rückblick

Ich habe mich daran erinnert, mit welchen Problemen und Zukunftsängsten ich noch vor fünf Jahren gekämpft hatte. Tatsächlich sind die Umstände so viel anders mittlerweile, dass ich mich kaum noch damit identifizieren kann. Daran halte ich mich fest, wenn ich jetzt denke, dass alles schief geht. Ich denke daran, wo ich wohl in 5 Jahren stehe und ob dann diese Situation noch wichtig für mich sein wird.


Wenn ich mich wieder in einer schlimmen Situation befinde, egal wie groß oder klein sie auch ist, dann denke ich darüber nach, dass es in wenigen Monaten schon alles vergessen sein wird. Denn alles geht einmal vorbei und tatsächlich heilt die Zeit auch die Wunden - auch wenn Narben zurückbleiben. 


Die Fotos entstanden im Garten der Römischen Villa Borg vor ein paar Wochen, als es noch richtig schön spätsommerlich heiß war!

Fotos von Christine







Donnerstag, 29. September 2016

 
Eine magische Reise in ein Land voller Schlösser, Piratenschiffe und Grinsekatzen: Das Disneyland Paris ist ein wahrhaft traumhaft schönes Ausflugsziel. In meinem ersten Bericht ging es rund um die Planung für den Ausflug ins Disneyland - heute geht es darum, was man alles erleben kann im Disneyland und wie sich dort ein Tagesausflug gestalten lässt!
 
 
Sleeping Beauty Castle
 
Kaum im Disneyland Paris angekommen, schlängelt man sich vorbei an wunderschönen Straßen mit Giftshops und Bäckereien, die süße Mickeyohren verkaufen - sowohl zum Futtern als auch zum Tragen. Nach wenigen Metern sieht man es schon: Das Traumschloss! Es ist wohl DAS Wahrzeichen des Parks und wirklich wundervoll anzuschauen. Es ist der Mittelpunkt des Parks. Danach beginnen - in beide Richtungen - die zahlreichen Attraktionen. Kurz gesagt, alles ist nicht in einem Tag zu schaffen. Wir haben uns auch auf einige Favoriten beschränkt!
 
 



 
Die tägliche Parade
 
Jeden Tag um 18 Uhr beginnt die Parade des Disneylands, die unglaublich beliebt bei den großen und kleinen Gästen des Parks ist. Viel Musik und tanzende Feen - man muss es mögen! Jeden Tag um 21 Uhr beginnt die Laser- und Feuerwerkshow, die wir leider verpasst hatten. Das ist bestimmt ein wahres Ereignis!
 
 
Futtern im Disneyland
 
Es gibt viele verschiedene Restaurants mit ganz unterschiedlichen Küchen. Es gibt richtige Restaurants und auch Schnellrestaurants. Das Angebot geht von französischer Küche über Fast Food bis hin zu richtigen Dinner Shows und mexikanischem Essen. Wir besorgten uns in einem Schnellrestaurant etwas Hähnchen mit Salat und Fritten sowie Kaffee!
 




 
Mad Hatter's Tea Cups
 
Der verrückte Hutmacher hat eingeladen zum Nichtgeburtstag: Einsteigen, bitte! In den großen Teetassen können wir Alice im Wunderland hautnah erleben. Wem es zu schnell geht, der kann die Geschwindigkeit in der Mitte des Rads einstellen.
 
Phantom Manor
 
Das Spukhaus war ein kleines Highlight von mir: Das Haus sieht schon von Weitem aus wie ein richtiges Horrorhaus aus einem amerikanischen Film. Unheimliche Musik begleitet dich beim Weg nach oben. Im Haus drin geht man in der Gruppe erst zum Fahrstuhl, hockt sich dann in ein Fahrgestell und düst durch das Spukhaus! Es ist ziemlich groß und mit beeindruckenden Special Effects. Richtig gegruselt habe ich mich aber nicht - ist also auch für jüngere Besucher geeignet.
 
 
Rollercoaster!
 
Es gibt auch für die Adrenalinfans einige Achterbahnen und spannende Fahrten so wie bei Pirates of the Caribbean, doch ich muss gestehen, dass wir diese ausgelassen haben. Ich bin nicht so der Fan von Achterbahnen, doch wer es mag, kommt hier definitiv auf seine Kosten! Nur muss man da auch etwas Zeit zum Anstehen einplanen.
 
Alice's Curious Labyrinth

Eine Reise durch den Irrgarten des Labyrinths, vorbei an der Grinsekatze, allerlei Zauberwesen und kleinen Türen! Das Ziel ist das Schloss mit einem Überblick über das Disneyland!
 
 




 


 








 
Walt Disney Studios!
 
In den angrenzenden Walt Disney Studios gibt es noch viele weitere Attraktionen - mit Free Fall im Hollywood Tour! Ihr fällt 13 Stockwerke tief in die Twilight Zone.
 
Haben wir allerdings ausgelassen als Angsthasen und dafür lieber die Studio Tram Tour: Behind the Magic gemacht. Die kann ich absolut empfehlen! Auch das war richtig spannend. In der Tram fährt man durch echte nachgestellte Schauplätze für Filmszenen - einschließlich Special Effects wie riesigen Flutwellen und Explosionen mit echtem Feuer. So sieht man wie solche Effects entstehen und ja, man denkt sogar man ertrinkt in der riesigen Flutwelle. Toll gemacht!
 
 
Dies war nur ein kleiner Einblick in die vielen Attraktionen der beiden Parks! Eben das, was wir in einem Tag geschafft haben. Habt ihr euch schon mal das Disneyland Paris besucht?


Mittwoch, 28. September 2016

 
Armbanduhren aus Holz? Die gibt es jetzt schon länger, denkt ihr vielleicht und ihr kennt bereits einige Holzuhren. So ging es mir auch im ersten Moment, als ich das Instagram Profil von Mistura gesehen habe. Doch die Uhren von Mistura unterscheiden sich schon auf den ersten Blick von allen anderen Uhren, die ich bisher gesehen habe! Mistura hat einen einzigartigen Look für ihre Designeruhren entwickelt. In diesem Beitrag erzähle ich euch mehr über die Produkte, meine Favoriten darunter und den Herstellungsprozess. Gegründet wurde die Marke in Kolumbien, dort werden auch die Uhren in einer kleinen Manufaktur von Hand gefertigt.
 
Wooden Watches – die Kollektionen

Es gibt drei verschiedene Kollektionen bei Mistura: Santa Elena, Wood und Arkitect. Mein heimlicher Liebling ist Santa Elena, weil hier das Ziffernblatt aus echten, konservierten Blütenblättern besteht. Unglaublich schön und so romantisch! Die Blüten werden in der kolumbianischen Stadt Santa Elena angebaut und veredelt. Es sind Hortensienblüten in verschiedenen Farben: weiße, blaue, rote, grüne, gelbe oder violette Blüten. Jede Uhr ist ein Unikat! Die Wood Kollektion zeichnet sich durch die edlen tropischen Hölzer aus: Lapacho, Ebenholz, Teak, Amaranth sowie Bambus. Die Hölzer stammen aus nachhaltigem Anbau. Arkitect ist die minimalistische Linie: strukturelles Design und architektonische Formgebung.
 
 
Fotos von Christine



Die verschiedenen Armbanduhren-Modelle

Bei den Modellen gibt es ganz viele unterschiedliche Varianten – Ferro ist eines der beliebtesten Modelle, auch durch das breite Armband. Kann ich gut verstehen, denn auch ich finde Ferro ganz besonders schön. Diese Uhren zeichnen sich auch durch die Blüten-Ziffernblätter aus, die Lederarmbänder und Gehäuse gibt es in unterschiedlichen Farben. So ist beispielsweise auch ein komplett schwarzes Modell mit den Blüten im Ziffernblatt denkbar, was auch sehr edel aussieht. Avanti und Ferro Modelle mit dunklen Zifferblättern sind besonders bei Männern beliebt. 

Avanti und Pellicano sind kantiger und sportlicher im Design, hier gibt es auch verschiedenfarbige Zeiger – beispielsweise in Rot oder Gelb. Die Kamera Reihe ist oval und es gibt sie in einem wunderschönen Mint-Farbton. Lenzo zeichnet sich durch einen abstrakten und geometrischen Stil aus, Volkano vereint klassisches Uhrendesign mit den einzigartigen Elementen von Mistura.  

 

Die Uhren von Mistura sind wirklich einzigartig und ich habe auch noch keine ähnlichen Modelle gesehen zuvor. Ich selbst bin besonders angetan von den wunderschönen Blüten in den Ziffernblättern! So etwas spricht mich sehr an. Wie findet ihr die besonderen Designs – gefallen euch die Kollektionen von Mistura? Wenn ihr euch die Uhren gerne mal anschauen möchtet, dann ist das am 8. Oktober in Stuttgart möglich, bei der eigenART! Das Label ist derzeit auf sehr vielen Designmärkten unterwegs, vielleicht auch bald bei euch in der Nähe (alle Infos bei Facebook!).

P.S.: In Deutschland werden die Uhren nun exklusiv vertrieben – und zwar mit Firmensitz im Saarland!
 
 
 
 
*In Zusammenarbeit mit Mistura




Dienstag, 27. September 2016

 
Super viele neue Highlights aus dem Beauty-Bereich konnte ich in dieser Box entdecken - und es ist auch etwas für euch dabei! Ich verlose den Braun Silk-épil 9 SkinSpa an meine Leser! Das Gewinnspiel findet auf Facebook statt, den Look findet ihr weiter unten im Text.
 
ORLY Mini Kit BRIGHTS
 
Neonnagellacke in leuchtenden, langanhaltenden Farben: Ich liebe dieses Mini-Set von ORLY. Besonders Purple Crush! Doch auch Oh Cabana Boy und Mayhem Mentality sind sehr schöne, knallige Farbtöne. Es ist auch ein Kombiprodukt dabei, der Top2Bottom Unter- und Überlack.
 
 
 
CD Deo Roll-On Hautzart
 
Der Roll-On ist ein neues Produkt von CD und er enthält keine Aluminiumsalze oder Alkohol. Unterstützt durch den ph-Wert von 5,5 unterstützt er die Schutzfunktion der Haut. So ist er besonders zart zur Haut. Der Duft ist ganz leicht floral!
 
 
BRAUN Silk-épil 9 SkinSpa
 
Der Epilierer sorgt für glatte Beine und beugt mit den beiden Peeling-Bürstenaufsätzen gleichzeitig dem Einwachsen von Härchen vor - das ist sonst leider oft problematisch beim Epilieren. Die blaue Bürste reinigt die Haut tiefenwirksam, die violette Bürste ist für sensible Haut besonders gut geeignet.
 
Hier geht es zum Gewinnspiel:
 
GIVE-AWAY: Ich verlose den BRAUN Silk-épil 9 SkinSpa Epilierer an meine Facebook Fans mit Wohnsitz in Deutschland!...
Posted by Andrea Funk on Dienstag, 27. September 2016
 
 


 
RAUSCH Amaranth Repair-Serum
 
Besonders intensive Pflege für strapazierte Haare: Das Repair-Serum ist sehr reichhaltig und pflegt mit Ölen wie Amaranth, Abyssinian und Argan. Diese Triple A Oil Formula macht die besondere Pflege für die Haarstruktur aus! Sie schützt, glättet und stärkt die Haare - vor oder nach dem Waschen.
 
sebamed Intim-Waschgel
 
Offen gesprochen vertraue ich hier auf Wasser, da zu viel Pflege im Intimbereich großen Schaden anrichten kann. Doch wenn ein Waschgel verwendet wird, dann ist eins wie von sebamed sehr gut geeignet, wegen dem speziellen ph-Wert von 3,8 für diesen sensiblen Bereich. So schadet man sich nicht mit zu viel Pflege, denn der Wirkkomplex ergänzt die körpereigenen Schutzfunktionen beim Waschen.
 
SOHTYS Sérum jeunesse
 
Für faltenfreie Gesichtshaut: Das glättende Gesichtsserum von Sothys! Die speziellen Wirkstoffe wie Efeu- und Bitterorangen-Extrakt, Peptide M3.0 und Maniokzucker wirken hautverfeinernd und -liftend. So findet das Gesicht zurück zur V-Form - ein wirklich sehr vielversprechendes Serum!
 








 
Copyright © andysparkles • All Rights Reserved